Wuppertaler Schwebebahn


Eigentümer Blackpsyh


Typ Mosaik
24 / 7
Status 100% Online
Letzte Überprüfung 22/04/2019

Missionen 24
Gesamtlänge 27.04km
EFF 3.04
Gesamtzeit
Zu Fuß 5St. 40m / 14m 11s Ø
Per Fahrrad 2St. 31m / 06m 17s Ø

Portale 145  /  6.04 Ø
Unique Portale 145
Distanz Start / Endportal: 11.85 km

Hacks 145


Fortbewegungsmittel
Zu Fuß (100%)
Per Fahrrad (50%)
Auto (0%)
Mosaik
Barrierefreiheit
Anstrengung
Wegführung

Nächstliegende Mosaike:
- Wuppertaler Gesichter 1.55 km
- Schwebebahn Rathausbrüc...1.78 km
- Bling Bling Wuppertal4.42 km

Beschreibung

Die Wuppertaler Schwebebahn ist ein am 1. März 1901 eröffnetes öffentliches Personennahverkehrssystem in Wuppertal. Sie gilt als Wahrzeichen der Stadt und steht seit 1997 unter Denkmalschutz.

Eisenzwerg

17-09-2016 23:41

Für Radfahrer
Das Mosaik ist mit dem Rad ideal zu bewerkstelligen. Bis auf die Fußgängerzonen (zu den entsprechenden Zeiten) und ein paar Treppen gibt es keine besonderen Hindernisse fürs Rad. Na gut, die ein oder andere Steigung gilt es noch zu überwinden, wir sind schließlich in Wuppertal... Aber da sich die Reihe an der Schwebebahnstrecke orientiert hält sich dies auch in voll akzeptablen Grenzen. Wer uniqe visits/captures sammeln möchte kann vor allem im Bereich Hauptbahnhof noch mit Umwegen insgesamt ~400 Portale abklappern. Gerade deshalb lohnt sich das Fahrrad hier m.E. Hier kommt auch die von mir sonst so gehasste random order der hacks zum Vorteil: Da immer die 2nächsten Portale angezeigt werden, kann man sich gut an diesen orientieren und sehen, welche Portale man problemlos zusätzlich hacken kann da sie nicht zur Missionsreihe gehören. Nach einem entsprechend anstrengenden Tag wird man mit einem schönen Mosaik und tollen stats belohnt!

MD1302

19-05-2016 9:08

Eine tolle Missionsreihe entlang der Schwebebahn. Teilweise geht es bei den späteren Missionen etwas bergauf, was Kraft kostet. Ich bin zu Fuß gelaufen und dabei zwischendurch zwei Stationen mit der Bahn gefahren. Ansonsten wäre die Mission auch mit dem Rad machbar, wobei allerdings auch einige Treppen genommen werden müssen, weshalb zu Fuß m.E. eindeutig die bessere Wahl ist.